Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 081 - 28.06.2012

Arbeitsmarkt in Hamburg: Unbefristete Übernahme von Auszubildenden garantieren

Zum aktuellen Arbeitsmarktbericht für den Monat Juni 2012 erklärt Hamburgs DGB-Vorsitzender Uwe Grund: „Die Hamburger Wirtschaft klagt über den Fachkräftemangel, gleichzeitig werden im Juni aber 737 unter 25-Jährige, die ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben, nicht vom Arbeitgeber übernommen. Wie passt das zusammen? Es ist höchste Zeit, dass sich die Ausbildungsbetriebe ihrer Verantwortung bewusst werden und die unbefristete Übernahme ihrer Auszubildenden garantieren.

Ein Großteil der Auszubildenden hat ein großes Bedürfnis nach beruflicher Perspektive. Das geht aus unserem Hamburger Ausbildungsreport aus diesem Jahr hervor. Doch die Hoffnungen, eine Zukunft im eigenen Betrieb zu haben, werden viel zu oft bitter enttäuscht.“

Gleichzeitig führt Uwe Grund aber auch die Situation der älteren Generation auf dem Arbeitsmarkt an: „Deutlich weniger als jeder zweite Beschäftigte zwischen 50 und 65 Jahre ist in Hamburg tatsächlich noch in Arbeit. Die Beschäftigungsquote dieser Altersgruppe liegt in der Hansestadt nach Angaben der amtlichen Statistik nur bei rund 45 Prozent. Hier kann aus einem großen Potenzial von erfahrenen Arbeitskräften geschöpft werden und ein Teil des Fachkräftebedarfs gedeckt werden. Diese Zahlen zeigen gleichzeitig auch, wie ungerecht die Erhöhung des Renteneintrittalters auf 67 Jahre ist und nichts anderes als eine Rentenkürzung darstellt.“


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann (Foto:Peter Bisping)

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel: 040/2858-247
Fax: 040/2858-251
Mobil: 0175/72 22 415

Pressefotos Katja Karger

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)