Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 60 - 01.10.2013

Arbeitsmarkt: Mehr junge Menschen brauchen eine Job-Perspektive

Zu den heute veröffentlichten Hamburger Arbeitsmarktzahlen für den Monat September 2013 erklärt Hamburgs DGB-Vorsitzender Uwe Grund: „Gegenüber dem Vorjahresmonat steigt die Zahl der Arbeitslosen um 3,5 Prozent. Das ist keine gute Entwicklung. Dass es bei den sozialversicherungspflichtigen Jobs einen Zuwachs um 1,6 Prozent auf jetzt 869.400 gibt, mag auf den ersten Blick ein guter Trend sein. Diese Entwicklung wird jedoch gespeist durch eine Zunahme von Teilzeitarbeit und prekären Arbeitsverhältnissen. Das Arbeitsvolumen wird nicht größer, es wird nur anders verteilt.“

Besorgt zeigt sich Uwe Grund über die gegenüber dem Vorjahresmonat steigende Zahl der jungen Menschen zwischen 15 und 25, die ohne Job sind. „Sie sind die Fachkräfte von morgen, die in den Betrieben so händeringend gesucht werden. Hier sind die Unternehmen dringend gefragt, mehr ihrer Auszubildenden zu übernehmen und ihnen eine Perspektive zu bieten.“

Weiterhin forderte Uwe Grund Maßnahmen der Arbeitsagentur zur Vermittlung und Qualifizierung von ausländischen Arbeitslosen (Zunahme um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat) und zur Eindämmung der weiterhin steigenden Langzeitarbeitslosigkeit (+5,8%).


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann (Foto:Peter Bisping)

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel: 040/2858-247
Fax: 040/2858-251
Mobil: 0175/72 22 415

Pressefotos Katja Karger

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)