Deutscher Gewerkschaftsbund

05.06.2018

Zum 90. Geburtstag von Hans Saalfeld

Als wichtigste politische Aufgabe aller demokratischen Kräfte sehe ich die Wahrung freiheitlicher Rechte.
Hans Saalfeld
 

Der DGB Hamburg und die SPD Hamburg gratulieren Hans Saalfeld herzlich zum 90. Geburtstag. Aus Anlass des Geburtstages gab es am 5 Juni einen Empfang im Besenbinderhof.

Als ehemaliger Vorsitzende des DGB Hamburg von 1969 bis 1988 und Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft prägte Hans Saalfeld nach dem Krieg das politische Geschehen in Hamburg. Er stammt aus einer gewerkschaftlich geprägten Arbeiterfamilie und trat schon 1945, direkt nach Kriegsende, in die SPD und die Gewerkschaft ein. Beiden Institutionen ist er bis heute tief verbunden.

 

Katja Karger, Vorsitzende des DGB Hamburg: „Wir wünschen Hans als langjährigem und geschätztem Gewerkschaftskollegen alles Gute zu seinem 90. Geburtstag. Er kann auf ein langes und verdienstvolles Leben zurückblicken. Studierendenproteste, Lehrlingsaufstand, der deutsche Herbst und die RAF, technische Umwälzungen, Neue Heimat, Werftensterben, Massenarbeitslosigkeit, 35-Stunden-Woche – viele noch heute bekannte und präsente – Themen fielen in seine Amtszeit. Für ein Thema hat sich Hans ganz besonders intensiv eingesetzt: Das Bildungsurlaubsgesetz. Mit diesem wichtigen Gesetz hat Hamburg 1974 als erstes Bundesland das Recht auf bezahlten Bildungsurlaub eingeführt.

 

Melanie Leonhard, Landesvorsitzende der SPD Hamburg: „Im Namen der SPD Hamburg gratuliere ich Hans Saalfeld herzlich zu seinem 90. Geburtstag. Im Laufe seines Lebens engagierte er sich auf vielfältige Weise in der Hamburger SPD und dem DGB. Sein politisches Wirken war und ist geprägt durch seinen Einsatz für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und für jene, die unsere Unterstützung benötigen. Ich danke Hans Saalfeld für die wertvolle Arbeit und sein unermüdlichen Einsatz.

PM 15/18 - 05.06.2018

Zum 90. Geburtstag von Hans Saalfeld


Nach oben

Text

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann (Foto:Peter Bisping)

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel: 040/60 77 66 112
Fax: 040/60 77 66 141
Mobil: 0175/72 22 415

Pressefotos Katja Karger

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)