Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 16.01.2008

Frauengesundheit - ein Wahlkampfthema?

„Hamburg (k)ein Ort für Frauengesundheit“ ist der Titel eines Streitgesprächs, das der DGB Hamburg am Dienstag, 22. Januar 2008 um 19 Uhr im Foyer des Gewerkschaftshauses, Besenbinderhof 60, veranstaltet. Politikerinnen der Hamburger Parteien, darunter Marita Meyer-Kainer von der CDU und Tanja Bestmann von der SPD, diskutieren mit medizinischen Expertinnen über Möglichkeiten, die gesundheitliche Versorgung für Frauen in Hamburg zu verbessern. Ulrike Hauffe, Leiterin der Bremer Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, wird über Beispiele aus der Nachbarstadt informieren. Kerstin Hagemann, die kürzlich vom Bundespräsidenten geehrt wurde, repräsentiert die Patienteninitiative Hamburg. Die Initiative berät seit über 20 Jahren Patienten, die der Ansicht sind, von Ärzten falsch behandelt worden zu sein.
Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann (Foto:Peter Bisping)

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel: 040/60 77 66 112
Fax: 040/60 77 66 141
Mobil: 0175/72 22 415

Pressefotos Katja Karger

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)