Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 6/18 - 01.03.2018

Erfolg der Gewerkschaften: Ein neuer Feiertag

Mit dem gestrigen Bürgerschaftsbeschluss für den „Tag der Reformation“ als neuen Feiertag in Hamburg folgt die Politik einer Forderung, die die Gewerkschaften erstmals vor rund zwei Jahren aufgestellt haben. Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger: „Ein Tag mehr Pause: Ein Tag mehr für Familie, Freizeit und Erholung. Recht so! Das haben sich die Beschäftigten in dieser hochverdichteten Arbeitswelt verdient. Dass die Wirtschaft unter einem freien Tag mehr nicht leidet, sieht man an den Bundesländern des Südens, die noch immer einen Vorsprung bei den Feiertagen haben. Auch wenn es gute Argumente für andere Daten, wie den Tag der Befreiung oder den Weltfrauentag gibt, ist eine gemeinsame Lösung für den ganzen Norden wichtig. Deswegen hoffe ich, dass auch Niedersachsen der Initiative folgt.“


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann (Foto:Peter Bisping)

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel: 040/60 77 66 112
Fax: 040/60 77 66 141
Mobil: 0175/72 22 415

Pressefotos Katja Karger

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)