Deutscher Gewerkschaftsbund

13.03.2013

Newsletter März 2013

Liebe Kolleginnen, Kollegen und Interessierte,

Sauber! 15 Prozent mehr Lohn für die Luftsicherheitsassistentinnen und  Luftsicherheitsassistenten hat ver.di mit der Arbeitgeberseite ausgehandelt. Da zeigt sich doch mal wieder: Gewerkschaft wirkt! Hoffen wir, dass es auch in den vielen weiteren Tarifverhandlungen in diesem Jahr so vorzeigbare Ergebnisse gibt. Wir haben es jedenfalls verdient.

***Was war***

Auch für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst hat es eine Einigung gegeben. Nun fordern wir den Hamburger Senat auf, seiner Ankündigung, das Ergebnis auch für die Beamtinnen und Beamten zu übernehmen, Folge zu leisten. Außerdem setzen wir uns für eine Anhebung  der Zulagen für die Berufsfeuerwehr um 25 Euro im Monat ein. Kein Verständnis haben wir dafür, dass die Länder kein akzeptables Angebot für die tarifliche Regelung der Lehrkräfte vorgelegt haben. Unsere Pressemitteilung: https://hamburg.dgb.de/-/tll

Am 21. Februar war es dann auch offiziell so weit: Die neuen Räumlichkeiten des DGB Bildungswerkes im Besenbinderhof sind offiziell eröffnet worden. So wandelt sich das Gewerkschaftshaus Stück für Stück in ein neues Bildungs- und Veranstaltungszentrum mitten im Herzen der City. Auch die Arbeiten im großen Saal schreiten voran: In diesen Tagen wird das Gerüst entfernt und bald beginnen die Arbeiten an einem neuen Bodenbelag. https://hamburg.dgb.de/-/tEK


***Was ist***

Viele Kolleginnen und Kollegen wissen ein Lied davon zu singen: Die Arbeitsbedingungen haben sich in den letzten Jahren in vielen Bereichen erheblich verschlechtert. Hetze, Arbeitsintensivierung, Termin und Leistungsdruck steigen beunruhigend an. Prävention und Schutz vor psychischer Belastung kommen zu kurz. Zu dem Thema führen wir derzeit im Rahmen der Arbeitschutzpartnerschaft in Hamburg eine Online-Umfrage durch. Zum Fragebogen geht es auf dieser Seite: https://hamburg.dgb.de/-/tmY
 
Schon jetzt läuft die Mobilisierung für den UmFAIRteilen Aktionstag am 13. April auf Hochtouren. Auch in Hamburg wird es Aktionen geben. Wie die genau aussehen, davon im nächsten Newsletter oder zeitnah auf unserer Homepage. Schon jetzt sei aber auf das sehenswerte bundesweite Mobilisierungsvideo hingewiesen: http://www.youtube.com/watch?v=E1fyBEeEAk0&feature=youtu.be


***Was wird***

Am 17. März um 21.45 Uhr ist Kollegin Petra Heese zu Gast in der HH1 Presserunde. Das Thema der Sendung lautet „Zwischen Burnout und Homeoffice – wie wollen wir in Zukunft arbeiten?" Auch vor dem Hintergrund der im Moment laufenden Diskussion um Familienfreundlichkeit im Betrieb wird das sicher spannend. Schaltet mal rein!

Am 21. März ist Equal Pay Day, der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit. Er markiert den Zeitraum, den Frauen über das Jahresende hinaus arbeiten müssen, um auf das Vorjahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu kommen. Dazu planen wir einen Tag vorher, am 20.3., eine Aktion bzw. Demonstration unter dem Motto „Wie Pippi Langstrumpf wollen wir unabhängig sein.“ Kommt mit, verkleidet euch. Perücken gibt es vor Ort. Los geht es um 16 Uhr am Gewerkschaftshaus.


***Was zum Schluss***

Die Route für unsere diesjährige 1. Mai Demonstration steht fest: Sie führt vom Spielbudenplatz über Zirkusweg, Bernhard-Nocht-Straße, Kersten Miles Brücke, Venusberg,
Ditmar Koel Straße, Johannisbollwerk, St. Pauli Hafenstraße bis zum Fischmarkt. Weitere Infos folgen natürlich noch.

Der nächste Newsletter wird dann ca. Anfang April erscheinen.

Bis dahin verbleibt mit besten Grüßen

Das Team vom DGB Hamburg


Nach oben