Deutscher Gewerkschaftsbund

Kino im Gewerkschaftshaus: Workingman´s Death

iCal Download Es kann keine Karte angezeigt werden, da die Koordinaten des angegebenen Veranstaltungsorts nicht bestimmt werden konnten.
„Workingman´s Death

„Workingman´s Death Michael Glawogger

Liebe Kolleg/-innen,

gemeinsam mit dem mobilen Kino Flexibles Flimmern laden wir Euch zur Premierenveranstaltung von „Kino im Gewerkschaftshaus“ ein. Im Musiksaal (Besenbinderhof 57 A) zeigen wir den Film

„Workingman´s Death“

Donnerstag, 15. Juni 2017

Einlass 19 Uhr, Filmbeginn 20 Uhr

Einführung und Begrüßung: Katja Karger (Vorsitzende DGB Hamburg)

Vorab gibt es Speisen und Getränke von Giffey Catering.

Eintritt (ohne Speisen und Getränke): 10 Euro

Achtung: Tickets sind begrenzt. Deswegen bitte unbedingt reservieren.

 

Reservierungen unter: reservierungen@flexiblesflimmern.de

 

„Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm „Workingman´s Death“ von Michael Glawogger aus dem Jahr 2005 widmet sich den Arbeitsbedingungen an ganz unterschiedlichen Orten auf der Welt. Er dokumentiert in fünf Kapiteln und beeindruckenden Bildern die Arbeit in ukrainischen Bergwerken, indonesischen Schwefelminen, nigerianischen Schlachthöfen, pakistanischen Schiffsschrottplätzen und chinesischen Stahlwerken. All diesen Orten ist gemeinsam, dass uns die dort herrschenden Arbeits- und Lebensbedingungen mehr oder minder unerträglich erscheinen. Dennoch gibt es in allen fünf Episoden von Workingman's Death Momente des Glücks oder der Zufriedenheit.

Der Film macht sinnlich erfahrbar, warum die gewerkschaftlichen Forderungen nach fairer Globalisierung und besseren Arbeitsbedingungen weltweit überhaupt nicht veraltet sind.

Das mobile Kino Flexibles Flimmern inszeniert seit 11 Jahren Filme an passenden Orten. Mehr Informationen: http://www.flexiblesflimmern.de/

 

Wir freuen uns auf einen spannenden Filmabend mit Euch.


Nach oben