Deutscher Gewerkschaftsbund

Diskussion mit Klaus Wicher in Harburg

Rente sichern und Armut im Alter bekämpfen - Ist die Einführung einer Erwerbstätigenversicherung für alle ein möglicher Weg?

iCal Download Es kann keine Karte angezeigt werden, da die Koordinaten des angegebenen Veranstaltungsorts nicht bestimmt werden konnten.

In Deutschland vollzieht sich seit vielen Jahren ein grundlegender Strukturwandel in der Arbeitswelt: Sozialversicherungsfreie Erwerbsformen und die Zahl der Personen mit unsteten Erwerbsbiographien nehmen kontinuierlich zu. Solidarität und sozialer Zusammenhalt stehen vor neuen und weit reichenden Herausforderung. Wenn der Strukturwandel sozial verantwortlich gestaltet werden soll, dann muss die Architektur unserer sozialen Sicherung an die Veränderungen angepasst werden. Diese Anpassung muss Solidarität erneuern, statt sie zu schwächen.
(Vgl.: Erwerbstätigenversicherung: Rente mit Zukunft, Hrsg.: SoVD, Volkssolidarität, DGB, S. 3)

Der DGB Harburg und der Kirchliche Dienst der Arbeitswelt (KDA) laden zum Gespräch mit Klaus Wicher vom SoVD Hamburg ein. Themen sind das derzeitige Rentensystem, die Bekämpfung von Altersarmut und eine mögliche Weiterentwicklung hin zu einer Erwerbstätigenversicherung in die alle Erwerbstätigen einzahlen.

Teilnehmende an der Veranstaltung sind willkommen, mitzudiskutieren. Diese Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

 

 


Nach oben