Deutscher Gewerkschaftsbund

Faire Woche Hamburg - 15. bis 29. September

Öffentliche Beschaffung: Das Hamburger Vergabegesetz neu aufgelegt – Herausforderungen und Chancen für Hamburg

iCal Download

Um die Ideen von globalen nachhaltigen Lieferketten, der Einhaltung und Verbesserung von Arbeits- und Sozialstandards und umweltgerechtem Wirtschaften voranzubringen, unterstützt der DGB Hamburg die Faire Woche Hamburg vom 15. bis 29. September. Katja Karger wird zum Auftakt der Fairen Woche mit weiteren Teilnehmenden über die Nachhaltigkeit bei städtischen Beschaffungen und Investitionen und die Neuausrichtung des Hamburger Vergabegesetzes diskutieren.

 

FR 15.09. │10.00 – 13.00

ÖFFENTLICHE BESCHAFFUNG: DAS HAMBURGER VERGABEGESETZ NEU AUFGELEGT – HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN FÜR HAMBURG

Nachhaltigkeit gewinnt in der Öffentlichkeit als auch in der Hamburger Verwaltung immer mehr an Bedeutung. Ein wichtiger Pfeiler dabei ist der Einkauf der Stadt Hamburg. Mehrere Millionen Euro Steuergelder werden u.a. für Pflastersteine, Kugelschreiber und Bekleidung städtischer Mitarbeiter ausgegeben. Deshalb ist die sozialverträgliche öffentliche Beschaffung ein Meilenstein für mehr Gerechtigkeit im Welthandel. Mit der Umsetzung der EU-Vergaberichtlinie von 2014 in nationales Recht im April 2016 wurde ein erster wichtiger Schritt unternommen. Jetzt ist die Stadt Hamburg gefragt, politischen Willen zu zeigen und ein fortschrittliches Hamburger Vergabegesetz zu verabschieden. In einem World Café mit anschließender Diskussion geht es um Lieferketten und Menschenrechte, die Textilvergabe in der Praxis sowie Beratungsangebote für Unternehmen und Institutionen, die auf nachhaltige Beschaffung umstellen möchten. Eintritt frei.

 

 


Nach oben