Deutscher Gewerkschaftsbund

12.12.2013

Neujahrsempfang der Senioren: Gewerkschaften müssen starke Opposition sein

Der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD ist unterzeichnet. Doch was jetzt? Was wird wann umgesetzt und zu welchen Bedingungen? Und wo fehlen richtungsweisende Entscheidungen oder dohen gar Verschlechterungen für ArbeitnehmerInnen und Arbeitnehmer?

Gerade in Zeiten einer großen Koaltion kommt es auf eine starke Opposition an. Und das nicht nur im Parlament. Vor diesem Hintergrund sind die Gewerkschaften als gesellschaftlicher Akteur gefragt. Was das konkret bedeutet, darum soll es beim Neujahrsempfang der DGB-Senioren am 16. Januar im Berufsförderungswerk gehen. Redner ist Eckard Scholz, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Hamburg. Die Begrüßung kommt von unserer neuen DGB-Vorsitzenden Katja Karger. Die Einladung befindet sich weiter unten im Anhang.

 

Der DGB Hamburg bei ....

DGB HH bei Facebook Follow DGBHamburg on Twitter