Deutscher Gewerkschaftsbund

28.05.2018

DGB Bergedorf - Warum feiern wir am 01. Mai?

Kurzinterview mit Ernst Heilmann, Vorsitzender des DGB Bergedorf

Der 1. Mai ist der Feiertag der Arbeit. Was macht ihn aus eurer Sicht auch heute noch so wichtig?

Nach wie vor ist der 1. Mai für uns der Tag um uns für die Interessen der abhängig Beschäftigten einzusetzen. Auch wenn wir dies nicht nur am 01. Mai tun. Ein wichtiger Ausgangspunkt ist für uns dqamals wie heute die Soziale Frage. Der Tag der Arbeit ist für uns nicht nur ein geschichtlicher Feiertag, sondern auch heute noch unserer Tag für Demonstrationen und Aktionen. Für gerechte Löhne, soziale Gleichheit und Solidarität und gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit.

Hattet ihr in den letzten Jahren ein besonders schönes oder eindrückliches Erlebnis am 1. Mai in Bergedorf?

Der letzte 1. Mai war eine schöne Erfahrung. Wir konnten bekannt geben, dass es mit unserem Haus in Bergedorf weitergeht und die regionale Vertretung der Gewerkschaften gesichert ist. Neben den Gewerkschaften beteiligen sich im „Haus für Alle“ am Serrahn 1 circa 20 Vereine und Verbände im kulturellen, sozialen und integrativen Bereichen. Das ist großartig!

Und was macht ihr dieses Jahr? (Programm, wann, wo)

Dieses Jahr startet unserer Demonstrationszug um 10:00 Uhr am Lohbrügger Markt. Gegen 11:00 Uhr werden wir am Rathauspark unsere Kundgebung mit verschiedenen Redebeiträgen abhalten. Musikalisch wird die Sambawelle die Demonstration und Rock die Straße die Kundgebung begleiten. Unsere Mottowagen werden sich dieses Jahr den Themen Frieden und Abrüstung, dem „Haus für Alle“, dem Kampf gegen Rechts und der Altersarmut widmen.


Nach oben
07.11.2017

Kontakt

DGB Bergedorf
Serrahnstr. 1
21029 Hamburg
Email:gewerkschaftszentrum[at]dgb-bergedorf.de
Tel.: 0170-2160475

 

Ehrenamtlich
Vorsitzender: Ernst Heilmann
Stellvertreter: Necmettin Pamuk und Thomas Auth-Wittke
Schriftführerin: Marit Pufahl

 

Hauptamtlich
Mike Hörster
Tel.: 040/ 6077 661 11
Email: mike.hoerster[at]dgb.de

 

Treffen
Jeden 1. Montag im Monat
18:00 Uhr im Gewerkschaftshaus
Serrahn 1; Bergedorf