Deutscher Gewerkschaftsbund

Tarifbindung

04.01.2019
Mehr Tarifverträge für Hamburg

Tarifbindung stärken - Tarifflucht stoppen!

Tarifflucht stoppen

Tarifflucht stoppen DGB HH

Mehr Tarifverträge für Hamburg! Mit dieser Forderung gehen die DGB-Gewerkschaften ins Jahr 2019.

Tarifverträge regeln Löhne, Ausbildungsvergütungen, Arbeitszeit, Urlaub oder Kündigungsfristen und vieles andere. Sie werden zwischen einer Gewerkschaft und einem Arbeitgeberverband oder einem einzelnen Unternehmen abgeschlossen.

Mit Tarifvertrag gibt es 

  • mehr Geld
  • bessere Arbeitsbedingungen
  • mehr Urlaub

Wer in Hamburg in einem Unternehmen mit Tarifvertrag arbeitet, verdient besser: Der durchschnittliche Stundenlohn beträgt

  • mit Tarifvertrag brutto 24,43 Euro
  • ohne Tarifvertrag brutto 21,07 Euro

Monatlich bedeutet das 571 Euro brutto Unterschied.

Doch in Hamburg arbeiten nur noch 45 Prozent der Beschäftigten unter einem Tarifvertrag, weil immer mehr Unternehmen die Tarifbindung verlassen. Damit muss Schluss sein. Wir sehen Arbeitgeber und Politik in der Verantwortung und fordern: Tarifflucht beenden und die Allgemeinverbindlichkeit erleichtern.

Wenn Tarifverträge für allgemeinverbindlich erklärt werden, gelten sie für eine ganze Branche. Auch für tariflose Unternehmen. Das scheitert aber immer wieder am Veto der Arbeitgeber. Hier brauchen wir von der Politik neue Spielregeln.

Informationen rund um das Thema Tarifverträge und Tarifbindung gibt es hier im Dossier.

 
























Nach oben