Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 20/21 - 13.08.2021

Bundestagswahl: Unsere Aktionen und Veranstaltungen

Logo Bundestagswahl

dgb/bundesvorstand

„Echt Gerecht“ – unter diesem Motto bringt sich der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Hamburg mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen in den laufenden Bundestagswahlkampf ein. Auftakt ist am Montag, den 16. August.

Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger: „Wir stehen vor existenziellen Herausforderungen, nicht nur durch die Corona-Krise, die viele in Existenzangst gebracht hat. Ganz wichtig ist der Klimaschutz, das hat zuletzt der Bericht des Klimarats deutlich gezeigt. Doch alle notwendigen Maßnahmen lassen sich nur umsetzen, wenn die notwendigen Schritte sozial gerecht gestaltet werden. Da sind mutige Entscheidungen auf vielen Ebenen notwendig. Unsere Anforderungen an die künftige Bundesregierung machen wir in den kommenden Wochen deutlich.“

Den Auftakt bilden zwei Veranstaltungen unter dem Titel „Tu was gegen Rassismus, rechte Hetze und Verschwörungsideologien im Betrieb!“ am 16. Und 17. August in Bergedorf und Harburg. Mit dem Mobilen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus (MBT) von Arbeit und Leben Hamburg sollen rechte Strategien, Parteiprogramme und Mobilisierung im Vorfeld der Bundestagswahlen analysiert und Möglichkeiten zum Handeln innerhalb und außerhalb des Betriebes besprochen werden.

Am 27. August laden die DGB-Senioren zu einer Diskussion mit den seniorenpolitischen Sprecher/-innen der Parteien ein. Da der Anteil der älteren Menschen in unserer Gesellschaft immer größer wird, sollten sie bei allen politischen Schritten auch mitgedacht werden.

Als Beispiel für die notwendige Verkehrswende schauen wir auf Harburg. Wie kann Mobilität verbessert und umweltschonend gestaltet werden, gerade in Hinblick auf die vielen Pendler/-innen? Darum und um unsere Ideen dazu geht es am 31. August in einer Diskussion, unter anderem mit Verkehrssenator Anjes Tjarks.

Der DGB Bergedorf lädt am 8. September Kolleg*innen und Interessierte zu einer Diskussionsrunde mit Bundestagskandidat*innen ein. In den Serrahn 1 kommen dann Uwe Schneider (CDU), Sonja Jacobsen (FDP), Manuel Sarrazin (DIE GRÜNEN), Stephan Jersch (DIE LINKE), Metin Hakverdi (SPD).

Zu einer Fahrraddemonstration laden die DGB-Frauen am 18. September ein. Es geht um die Gleichstellungspolitischen Anforderungen an die Parteien. Denn Frauen erleben tagtäglich strukturelle Benachteiligungen und sind daher in der Regel stärker von Krisen betroffen.

Einen Aktionstag zum Thema Rente plant der DGB für den 21. September. Dass das Rentenniveau erhöht und die Gesetzliche Rentenversicherung langfristig zu einer Erwerbstätigenversicherung weiterentwickelt werden muss, wollen wir dabei deutlich machen.

Hinzu kommen viele Veranstaltungen und Aktionen von den Mitgliedsgewerkschaften und der DGB-Jugend.

Hier gibt es mehr Informationen zu den einzelnen Terminen.

Die Forderungen des DGB zur Wahl gibt es hier.

Unter diesem Link geht es zum DGB-Wahlcheck.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann DGB/Peter Bisping

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel.:  040 - 607 766 112
Fax:  040 - 607 766 141
Mobil: 0175 - 722 241 5

Pressefoto Katja Karger

Katja Karger

Katja Karger DGB/Peter Bisping