Deutscher Gewerkschaftsbund

11.02.2014

Masterplan unterzeichnet: „Industrie darf kein Schimpfwort sein“

Der Hamburger Senat, der Deutsche Gewerkschaftsbund Nord, die Handelskammer Hamburg und der Industrieverband Hamburg schreiben den Masterplan Industrie fort. Bürgermeister Olaf Scholz, Wirtschaftssenator Frank Horch, der DGB-Vorsitzende Uwe Polkaehn, Handelskammer-Präses Fritz Horst Melsheimer und der IVH-Vorsitzende Michael Westhagemann unterzeichneten heute im Hamburger Rathaus  ein gemeinsames Bekenntnis zur Industriepolitik in der Metropolregion Hamburg mit Leitlinien für die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Ziel des Masterplan Industrie ist es, die Zukunftsfähigkeit der Hamburger Industrie dauerhaft zu sichern sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Industrie zu erhalten und neu zu schaffen.

Mehr dazu beim DGB NORD


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann (Foto:Peter Bisping)

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel: 040/60 77 66 112
Fax: 040/60 77 66 141
Mobil: 0175/72 22 415

Pressefoto Katja Karger

 

 

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)