Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 24/22 - 30.05.2022
Zum Diversity Day:

Die Hamburger Arbeitswelt ist vielfältig – und das ist auch gut so!

Anlässlich des 10. Diversity Day weist die Hamburger DGB-Vorsitzende Tanja Chawla auf die Schwierigkeiten von Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt hin und ruft die Arbeitgeber dazu auf, (zukünftigen) Kolleg*innen schon bei der Bewerbung offen und ohne Vorurteile zu begegnen.

 

Fast 38 Prozent aller Hamburger*innen hatten 2021, laut Statistischem Bundesamt Nord, einen Migrationshintergrund. Dieser Anteil wird durch die aus der Ukraine geflüchteten Menschen inzwischen noch höher sein. Trotzdem sehen sich viele Kolleg*innen mit Migrationshintergrund bei der Arbeitssuche immer noch großen Schwierigkeiten gegenüber oder treffen im Betrieb auf Vorurteile. Betriebs- und Personalrät*innen, die das Thema anpacken und gemeinsam mit den Arbeitgebern für ein offenes und solidarisches Miteinander in den Betrieben eintreten, können hier viel bewirken. Hamburg ist vielfältig, das ist die Realität – und das ist auch gut so.“, betonte die Hamburger DGB-Vorsitzende.

 

Achtung: Veranstaltung wurde auf den 25. Oktober 2022 verschoben!

Unter dem Titel „Werkzeugkoffer für Vielfalt: Betriebliche Interessenvertretungen gestalten Diversity mit!“, veranstaltet der DGB Hamburg in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Migration und Vielfalt am 21. Juni einen Workshop für Personal- und Betriebsrät*innen.  In der Veranstaltung werden Herausforderungen & Chancen von Diversity Maßnahmen aus der Praxis skizziert und die Rolle von betrieblichen Interessenvertretungen dabei betrachtet. Der Fokus der Veranstaltung wird auf praktischen Handlungsmöglichkeiten für betriebliche Interessenvertretungen liegen.

Zur Anmeldung


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Savannah Guttmann

Savannah Guttmann Privat

 
Pressearbeit

Savannah Guttmann

Tel.:  040 - 607 766 112
Fax:  040 - 607 766 141
Mobil: 0175 - 722 241 5

Pressefoto Tanja Chawla