Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 6/19 - 01.03.2019

Abschluss im Gastgewerbe: Wichtiges Signal für die Tarifbindung

Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger lobt den gestern erzielten Tarifabschluss zwischen der Gewerkschaft Nahrung- Genuss- Gaststätten Hamburg-Elmshorn und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA).

Besonders wichtig ist die Ankündigung beider Seiten, Gespräche über einen Manteltarifvertrag und die Allgemeinverbindlichkeit für die Branche zu führen, so Karger: „Das ist ein wichtiges Signal. Wir brauchen mehr Tarifbindung und wir brauchen die Allgemeinverbindlichkeit für faire Löhne über eine ganze Branche hinweg. Im boomenden Hotel- und Gaststättengewerbe werden Fachkräfte dringend gesucht. Das steigert die Chancen, auch welche zu finden.“

Die DGB-Vorsitzende fordert: „Nun müssen auch andere Branchen, wie der Einzelhandel, folgen.“

NGG und DEHOGA hatten sich gestern in der zweiten Verhandlungsrunde auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Danach steigen die Entgelte für die rund 65.000 Beschäftigten ab dem 1. April um durchschnittlich 4,5 Prozent.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann (Foto:Peter Bisping)

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel: 040/60 77 66 112
Fax: 040/60 77 66 141
Mobil: 0175/72 22 415

Pressefoto Katja Karger

 

 

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)