Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 25.04.2002

Tag der Arbeit - 1. Mai 2002

DGB Hamburg: Tag der Arbeit – 1. Mai 2002

Seit über 100 Jahren feiert die deutsche und internationale Arbeiterbewegung den 1. Mai (in Hamburg seit 112 Jahren). In diesen Jahren hat sich die Arbeiterbewegung in der ganzen Welt für die Anerkennung ihrer Rechte auf Freiheit, soziale Gerechtigkeit und politische Gleichberechtigung eingesetzt. Trotz zahlreicher Erfolge, die die Gewerkschaften errungen haben, bleibt der 1. Mai auch heute noch ein Tag an dem die ArbeitnehmerInnen ihre Forderungen an Politik und Wirtschaft deutlich machen.
Deshalb wird auch in diesem Jahr vom DGB Hamburg die traditionelle Maidemonstration mit anschließender Kundgebung durchgeführt. „Globalisierung gerecht gestalten“ lautet das Motto zum 1. Mai 2002. Dazu und zu weiteren bedeutsamen Themen wird der DGB seine Forderungen an die Arbeitgeber und die Politik formulieren.
Die Demonstration beginnt um 10.00 Uhr an der U-Bahn Feldstraße für Fußgänger und um 10.00 Uhr auf dem Heiligengeistfeld für Motorradfahrer. Höhepunkt ist die Abschlusskundgebung auf dem Gelände des Fischmarktes mit einer Rede vom Vorsitzenden des DGB Hamburg und dem Rahmenprogramm.
Am Vorabend des 1. Mai veranstaltet der DGB im Curiohaus die Maiparty mit Livebands ab 20.00 Uhr. Einlass ist um 19.30 Uhr an der Abendkasse.




Verantwortlich:
Erhard Pumm
Handy 0170/6347254
E-Mail: hamburg@dgb.de
www.dgb-hamburg.de
www.gewerkschaftshaus-hamburg.de
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg Telefon 040-28 58-240
Telefax 040-28 58-251
Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Material


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Felix Hoffmann

Felix Hoffmann (Foto:Peter Bisping)

Pressearbeit

Felix Hoffmann

Tel: 040/60 77 66 112
Fax: 040/60 77 66 141
Mobil: 0175/72 22 415

Pressefoto Katja Karger

 

 

Katja Karger

Katja Karger (Foto: Peter Bisping)