Deutscher Gewerkschaftsbund

Newsletter abonnieren

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

02.02.2017
Alle Infos für den zweiten Monat des Jahres

Newsletter Februar 2017

Logo

DGB HH DGB HH

Liebe Kolleginnen, Kollegen und Interessierte,

Rund 1.000 Menschen vor dem US-Konsulat und starke Worte aus der Bürgerschaft: Die Ausgrenzungspolitik von Donald Trump stößt auch in Hamburg auf deutlichen Widerstand. Gut so! So heißt es in einer Resolution, die von Zwei Drittel aller Bürgerschaftsabgeordneten unterzeichnet worden ist: „Das willkürliche Einreiseverbot ist eine Diskriminierung aufgrund von Herkunft und Religion, die auch durch die notwendige Bekämpfung des internationalen, islamistischen Terrorismus in keiner Weise gerechtfertigt werden kann (…) Wir fordern alle auf, mit friedlichen Mitteln mitzuhelfen, dass dieses Dekret vollständig aufgehoben wird, damit die USA zu ihren, ja unseren gemeinsamen Grundwerten zurückfinden.“ CDU, FDP und AfD schlossen sich der Resolution übrigens nicht an. Der ganze Text: http://tinyurl.com/zvksa48


Diesen Newsletter findet ihr ab Dienstag, 7. Februar, auf unserer Homepage: https://hamburg.dgb.de/service/newsletter

-----------------------
Was wird
-----------------------

Welche Rolle spielen die Gewerkschaften beim G20-Gipfel in Hamburg? Um diese Frage geht es auf unserer Veranstaltung am 14. Februar im KLUB. Im so genannten „L20“-Prozess (Labour 20) werden internationale Gewerkschaftsvertreter/innen ihre gemeinsamen Positionen und Forderungen formulieren. Schwerpunkte sind Wachstum und Beschäftigung, Einkommensverteilung sowie die Verantwortung der Unternehmen entlang der Lieferketten. „Wenn die G20 ihr Motto Eine vernetzte Welt gestalten ernst nehmen, kommen sie an neuen Regeln für eine faire Globalisierung nicht vorbei“, sagt DGB-Chef Reiner Hoffmann. Was das konkret bedeutet – darüber reden wir unter anderem mit den wichtigsten Akteuren, die vom DGB am Prozess beteiligt sind: http://hamburg.dgb.de/-/QDd


Mit unserer Rentenkampagne haben wir schon viel erreicht. Das Thema ist in der Öffentlichkeit präsent, unsere Forderungen haben wir gut platziert. Jetzt gilt es, dran zu bleiben – gerade in Hinblick auf die anstehende Bundestagswahl. Deswegen veranstalten wir eine große Diskussion mit Annelie Buntenbach vom Bundesvorstand, Prof. Dr. Gerhard Bäcker und Politiker/innen im Gewerkschaftshaus. Tragt euch den Termin schon mal ein: 2. März, 17 Uhr im Musiksaal im Gewerkschaftshaus. Weitere Infos bald auf unserer Homepage, oder bei Facebook.


Wir bleiben beim Thema: Altersarmut ist bittere Realität. Dabei zeigt sich Hamburg deutlich gespalten. In St. Pauli etwa erhalten bereits ein Fünftel der Menschen über 65 Grundsicherungsleistungen. Im Alstertal dagegen kommt Altersarmut zumindest statistisch kaum vor. Wie kann eine Stadt wie Hamburg Altersarmut begegnen? Was kann die Quartiersentwicklung leisten, wie muss sich die Gesundheitsversorgung ändern? Das sind Fragen, die auf der „7. Konferenz zur sozialen Spaltung“ diskutiert werden sollen. Teilnehmen werden Vertreter/innen aus Behörden, Wissenschaft, Wohlfahrtsverbänden und Gewerkschaften. Katja Karger ist für uns mit dabei. Infos: http://hamburg.dgb.de/-/QwQ.

 

-----------------------
Was ist
-----------------------

Aktuell zeigen wir im Foyer des Gewerkschaftshauses die Ausstellung „Der Minijob – eine Erfolgsgeschichte?“. Sie ist ein Projekt von der Bundesagentur für Arbeit, erläutert die Auswirkungen von Minijobs auf die Beschäftigen und den Arbeitsmarkt und benennt Lösungsvorschläge aus Sicht des DGB. Zu sehen ist sie bis zum 1. März. Empfehlt sie gerne weiter – schließlich wissen viele Minijobber gar nicht, über welche Rechte sie eigentlich verfügen: http://hamburg.dgb.de/-/Q9v


Um spannende Bücher geht es beim Literaturclub, der sich regelmäßig im Gewerkschaftshaus trifft. Längst ist auch das Jahresprogramm für 2017 raus. Alle Termine und Infos: http://kultur-im-gewerkschaftshaus.de/mediapool/presse_17_002_.pdf



Unsere Solidarität gilt im Moment auch den vielen Kolleginnen und Kollegen, die sich im öffentlichen Dienst im Arbeitskampf befinden. Nach einer ergebnislosen 2. Verhandlungsrunde wird es auch in Hamburg weitere Warnstreiks geben. Die Forderung ist eine Erhöhung der Entgelte im Gesamtvolumen von 6 Prozent – das sollte uns ein guter öffentlicher Dienst mindestens wert sein. Natürlich erwarten wir auch, dass Bürgermeister Olaf Scholz seine Zusage einhält und das Ergebnis auf die Beamt/innen überträgt.

 

-----------------------
Was war
-----------------------

Es mussten noch reichlich Stühle herangeschafft werden, so viele Menschen drängten hinein: Es war voll im historischen Musiksaal des Gewerkschaftshauses zum traditionellen Neujahrsempfang der DGB-Senioren. Katja Karger und Klaus Wicher (SOVD HH) blickten vor rund 250 Zuhörer/innen vor allem auf das Thema „Rente“, aber auch auf das Wahljahr 2017. Wir haben beide Reden auf unserer Homepage dokumentiert. Dazu gibt es Bilder: http://hamburg.dgb.de/-/Q7C


Unser Kollege Mike Hörster war im Januar beim Neujahrsempfang des Landesfrauenrat Hamburg zu Gast und wurde in diesem Rahmen als unser Gleichstellungsbeauftragter vorgestellt.


Neu aufgestellt hat sich der DGB Bergedorf: Im „Kulturhaus“ im Serrahn wollen die dortigen Gewerkschafter/inne jetzt noch stärker mit anderen Initiativen und Vereinen zusammenarbeiten. Zahlreiche Veranstaltungen sind geplant und auch ein Interkulturelles Café soll eröffnen. Das Gewerkschaftsbüro soll weiterhin jeden Tag geöffnet haben und die Lohnsteuer- und Rentenberatung stattfinden. Besucht die Kolleg/innen vor Ort: Serrahnstr. 1, 21029 Hamburg, gewerkschaftszentrum@dgb-bergedorf.de

 

------------------------------------------------
Was machen die anderen
-------------------------------------------------

*ver.di: Warnstreik an Hamburger Schulen
http://tinyurl.com/jh7qeme

*IG Metall: IG Metall Küste erreicht mit 180.700 Mitgliedern neuen Höchststand
http://tinyurl.com/j6agb6j

*GEW: Mitreissender Warnstreiktag der schulischen Beschäftigten
http://tinyurl.com/hnaaf75

*IG BCE: Das sind unsere wichtigsten Themen 2017
http://tinyurl.com/zenwuao

*IG BAU: Reinigungskräfte in Hamburg knacken 10-Euro-Marke
http://tinyurl.com/zrtkjlh

*GdP: GdP Positionen verdeutlicht! Termin bei Innensenator Grote
http://tinyurl.com/zjof443

*Arbeit und Leben: Noch Plätze frei: Bildungsurlaub in Warschau
http://tinyurl.com/zrp8wjm

 

---------------------------------
Was zum Schluss
---------------------------------

Überall ist Wandel! Auch dieser Newsletter wird sein Äußeres drastisch verändern – wir hoffen, schon zur nächsten Ausgabe Anfang März. Seid gespannt, wir sind es auch…

 

Weitere Informationen und Termine des DGB Hamburg: www.hamburg.dgb.de

 

Der nächste Newsletter erscheint Anfang März

 

Bis dahin verbleibt mit besten Grüßen

Das Team vom DGB Hamburg


Nach oben