Deutscher Gewerkschaftsbund

Das EuGH Urteil zur Arbeitszeit: „Erfasst sie!“

iCal Download Es kann keine Karte angezeigt werden, da die Koordinaten des angegebenen Veranstaltungsorts nicht bestimmt werden konnten.

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen,

am 14. Mai 2019 hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass Arbeitgeber nicht nur Überstunden, sondern auch die regelmäßige Arbeitszeit der Beschäftigten systematisch erfassen müssen. Das freut uns. Seither schlägt das Urteil aber auch Wellen. Arbeitgeber geben schon mal zu Protokoll, dass nun jede Flexibilität bis hin zur Vertrauensarbeitszeit verloren gingen und das Arbeitszeitgesetz jetzt erst recht geschliffen gehöre.

Somit stellen sich spannende Fragen: Was bedeutet das Urteil, welche Auswirkungen hat es in meinem Betrieb, kann ich schon heute Informationen einfordern?

Was passiert, wenn mein Arbeitgeber nicht reagiert?

Wir freuen uns über interessierte Mitglieder, Betriebsräte und Personalräte, die gemeinsam mit uns diskutieren.

Mit dabei ist Marta Böning, DGB Bundesvorstandsmitglied


Nach oben